Fahrzeuge

Tanklöschfahrzeug –TLF 8/18 W

Fahrgestell/ Aufbau:

Hersteller: Mercedes Benz Nutzfahrzeuge  U 1300, Schlingmann

Baujahr: 1982

Motor:

Den Aufbau fertigte die Firma Schlingmann. Eher selten zu sehen ist, dass dieses Fahrzeug bei Schlingmann Aufbau über eine Rosenbauer Heckpumpe verfügt.

Beladung/ Ausstattung:

  • 2000 Liter Löschwassertank
  • 60 Liter Schaummittel
  • Zumischer Z2
  • M2/S2 Schaumrohr
  • Scottyfire Schaumschnellangriff mit 2x 5Liter Schaummittel 
  • Pulverlöscher 12kg
  • 2m Handfunkgerät
  • 4m Festeinbaufunkgerät
  • 2 Atemschutzgeräte Dräger PSS 100
  • 2 Auer Motion Scout Bewegungslosmelder
  • 2 Ersatz Lungenautomaten
  • 2 Ersatz Atemluftflaschen
  • 2 Ersatz Atemschutzmasken
  • 2 Fluchthauben Dräger Parat C
  • Kettensäge mit Schutzausrüstung
  • 2 Handlampen
  • Gerätschaften zur Wasserförderung – und Abgabe; nach DIN Beladung
  • Turbinentauchpumpe
  • Ölbindemittel
  • 2 Brecheisen
  • Pistolenstrahlrohr AWG (Schnellangriff)
  • 2 tlg. Steckleiter
  • 3 Feuerpatschen
  • Kehrbesen + Schaufeln

Einsatzzweck:

Der „Tanker“ oder in internen Kreisen auch „Mog“ genannt, ist beim Stichwort  -Feuer im Gebäude- nur als reines Ergänzungsfahrzeug zum vorhandenen Löschgruppenfahrzeug zu sehen. Als einzelne Einheit wird er bei Unwetterlagen oder PkW, bzw. Müllcontainerbränden eingesetzt. Grundsätzlich ist er das Arbeitstier für die groben Arbeiten.

Löschgruppenfahrzeug –LF 8/6

Fahrgestell/ Aufbau:

Hersteller: Mercedes Benz Atego 815, Schlingmann

Baujahr: 2002

Motor:

Beladung/ Ausstattung:

  • 600 Liter Löschwassertank
  • 60 Liter Schaummittel
  • Zumischer Z2
  • Schwerschaumrohr Minimax
  • Pulverlöscher 12kg
  • Kohlendioxidlöscher 5kg
  • 4x 2m Handfunkgerät
  • 4m  Festeinbaufunkgerät
  • 4 Atemschutzgeräte Dräger PSS 100
  • 4 Auer Motion Scout Bewegungslosmelder
  • 4 Ersatz Lungenautomaten
  • 4 Ersatz Atemluftflaschen
  • 4 Ersatz Atemschutzmasken
  • Atemschutzüberwachungstafel Dräger Regis
  • 4 Handlampen Eisemann Halo4
  • Tragkraftspritze 8/8
  • Gerätschaften zur Wasserförderung – und Abgabe; nach DIN Beladung
  • 2 Hohlstrahlrohre Leader Quadrafog QF 150
  • 1 Hohlstrahlrohr Leader Quadrafog QF 500
  • Ringmonitor
  • Pistolenstrahlrohr AWG (Schnellangriff)
  • Turbinentauchpumpe AWG
  • 4 tlg. Steckleiter
  • Kehrbesen + Schaufeln
  • 2 Feuerpatschen

 

Einsatzzweck:

Das LF dient bei uns in der Ortswehr als Einsatzfahrzeug bei Bränden in/ an Gebäuden. Die Ausstattung mit Atemschutzgeräten  erlaubt es uns, einen Innenangriff in verqualmten Räumen zur Menschenrettung durchzuführen. Div. Equipment zur Wasserentnahme, – förderung und –abgabe, dient zur Brandbekämpfung.

Einsatzleitwagen – ELW

Fahrgestell/ Aufbau:

Hersteller: Volkswagen T4, Eigenausbau

Baujahr: 2002

Motor:

Beladung/ Ausstattung:

  • 2 x 2m Handfunkgerät
  • 2 x 2m Festeinbaufunkgerät
  • 2x 4m Festeinbaufunkgerät
  • Laptop mit Gefahrgutdatenbank
  • Div. Hilfsmittel zur Einsatzleitung
  • Feuerwehreinsatz- und Objektpläne
  • Pulverlöscher 6kg

Einsatzzweck:

Anders, als man es von der Fahrzeugbeschreibung her vermutet, dient der Einsatzleitwagen nicht um „Einsätze zu leiten“. Er bietet dafür aber einiges an unterstützenden Material und Geräten.  Bei allen Einsätzen steht dieses Fahrzeug als Ansprechpartner vor Ort der Feuerwehrleitstelle zur Verfügung, er ist also der „Kommunikationsknotenpunkt“ für uns.

Weiterhin wird div. Kartenmaterial und Einsatzpläne für besondere Objekte, wie z.B. die Stader Saatzucht, Eisbär Eis oder auch der Schulen mitgeführt.

Hilfeleistungslöschfahrzeug – HLF

Fahrgestell/ Aufbau:

Hersteller: Mercedes Benz Atego 1629, Ziegler

Baujahr:  2011

Motor:

 

Beladung/ Ausstattung:

  • 2000 l Löschwassertank
  • 200 l Schaummitteltank
  • Kettensäge mit Schutzausrüstung
  • Rettungssäge mit Schutzausrüstung
  • Schlosser Werkzeugset
  • E Werkzeugset
  • Spineboard XTRA mit Kopffixierung, Spinne und Stifneck Select
  • Div. Anschlagmittel
  • Beleuchtungseinheit mit 2 Kabeltrommeln + 2x 1000 W Scheinwerfer auf Tragebrücke mit Stativ
  • Belüftungsgerät Leader MT 236
  • Div. Pallmaterial
  • Erste Hilfe Rucksack mit AED und Beatmungszubehör
  • Div. Besen + Schaufeln
  • 4x Handlampe Eisemann SEB 8
  • Tauchpumpe Rosenbauer Nautilus 4/1
  • 2x Pulverlöscher 6kg
  • CO2 Löscher 5kg
  • Hydrex 3610F Wasserlöscher
  • 6x 2m Handfunkgerät
  • 4m Festeinbaufunkgerät
  • Gardena Karre
  • Stromerzeuger Endress 13 kVa
  • Schutzdeckenset Weber
  • Hydraulikaggregat Weber E50 T
  • Rettungsschere Weber RS 170 – 105
  • Spreizer Weber SP 49
  • Hydraulikstempel Weber RZ 1 – 850
  • Hydraulikstempel Weber RZ 2 – 1250
  • Hydraulikstempel Weber RZ 3 – 1600
  • Hydraulikstempel Weber RZT 2 – 1500
  • Pedalschneider Weber S 30
  • 2x Stabpack Weber
  • 2x Schwelleraufsatz Weber
  • Ölbindemittel
  • VU Box mit Hilfsmitteln zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfall
  • Türöffnungsset
  • Rettunsplattform HACA
  • Halligan Tool mit Spalthammer
  • Rettungssäge Cutters Edge
  • Hebekissen Vetter 10t
  • Hebekissen Vetter 40t
  • Steuergerät Vetter
  • Kleingeräte  zur technischen Hilfeleistung
  • Verkehrssicherungmaterial
  • 4x Nissen LED Stabblitzleuchten
  • Kehrbesen + Schaufeln
  • Ölbindemittel
  • Gefahrgutbox
  • Lichtmast mit 6 x Xenon Scheinwerfer
  • 3 Hohlstrahlrohre „C“ AWG Turbospritze 2235
  • 2 Hohlstrahlrohre „B“ AWG Turbospritze
  • Hydroschild „C“
  • Gerätschaften zur Wasserförderung – und Abgabe; nach DIN Beladung
  • Turbozumischer AWG TR4, fest montiert
  • Schaumrohr AWG M4/S4
  • Rauchvorhang RSS
  • 4x Atemschutzgeräte Dräger PSS 100
  • 4x Auer Motion Scout Bewegungslosmelder
  • 4x Ersatz Lungenautomaten
  • 4x Ersatz Atemluftflaschen
  • 4x Ersatz Atemschutzmasken
  • 3x Dräger Parat C Fluchthauben
  • Sicherungstrupptasche Dräger RPS 3500 mit 9L CFK Atemluftflasche
  • Wärmebildkamera Bullard T3 Max
  • Mehrgaswarngerät Dräger X-Am 5000
  • Dachmonitor AWG HH 1260 mit mobilem Untergestell
  • Verpflegungsbox
  • Navigationsgerät mit allen Wasserentnahmestellen im Einsatzgebiet
  • Hygieneboard

Einsatzzweck:

Das HLF ist in der Ortswehr das Erstangriffsfahrzeug für nahezu alle Einsatzlagen. Aufgrund der sehr umfangreichen Ausstattung können technische Hilfeleistung sowie Brandbekämpfung durchgeführt werden.

Der Notfallrucksack ist mit einem AED und Beatmungszubehör ausgestattet. Dieses Gerät dient in erster Linie zum Eigenschutz der eingesetzten Kräfte. Sollte es aber vorkommen, wird hiermit natürlich auch bei Veranstaltungen an denen wir teilnehmen, Hilfe geleistet.

Mannschaftstransportwagen – MTW

Fahrgestell/ Aufbau:

Hersteller: VW/ Crafter

Baujahr: 2008

Motor:

Beladung/ Ausstattung:

  • 4m Handfunkgerät (vorläufig)
  • 2 Auffahrrampen für Rollcontainer

Einsatzzweck:

Der Bus wird vor allem durch unsere Jugendfeuerwehr genutzt. Für die aktive Wehr ist dieses Fahrzeug aber nicht zu missen. Wir nutzen ihn für Dienstfahrten zur Feuerwehrtechnischen Zentrale, Fahrten zur Atemschutzstrecke und natürlich auch für den Einsatzdienst.