Gerätehaus

Das Füerwehrhus, welches auch als „Dorfgemeinschaftshaus“ dient, wurde im Jahr 2000 überwiegend in Eigenleistung von aktiven Kameraden und Kameraden der Altersabteilung erbaut und durch Spenden finanziert.
In der Fahrzeughalle stehen das Tragkraftspritzenfahrzeug TSF und der Schlauchanhänger, außerdem befinden sich dort die Einsatzkleidung und einzelne Gerätschaften sowie eine Werkstattecke.
Weiterhin sind vorhanden: ein kleiner Hauswirtschaftsraum, ein Brandmeisterbüro, eine Küche, einen Aufenthaltsraum für bis zu 50 Personen und entsprechende Sanitärbereiche.