Verkehrsunfall: Apensen, K49

Einsatzort: Kreisstraße 49 zw. Apensen und Ruschwedel
Alarmzeit: 30.01.2018 – 04:20 Uhr
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW Apensen, HLF Apensen, LF Apensen, LF Ruschwedel, HLF Harsefeld
Einsatzbericht: Am frühen Dienstagmorgen kurz nach 4 Uhr ereignete sich ein ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Ruschwedel und Apensen. Zur Befreiung einer eingeklemmten Person wurden die Freiwilligen Feuerwehren Harsefeld, Ruschwedel und Apensen alarmiert. Über viele Meter erstreckte sich ein Trümmerfeld an Fahrzeugteilen. Mit großem Bedauern hat beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits der Notarzt das Versterben des Fahrers festgestellt. Die Kameraden der Apenser Wehr haben den Verunfallten aus dem stark verformten Skoda geborgen und die Fahrzeugteile eingesammelt, die sich über Straße, Graben und anliegendes Feld erstreckten. Die Ortswehr Ruschwedel unterstützte durch das Absperren der Kreisstraße 49 zur Absicherung der Unfallstelle. Anschließend wurde die Unfallstelle an die Polizei und Straßenmeisterei übergeben. Gegen halb 7 konnten alle Kameraden ihren Einsatz beenden.
Bitte beachten Sie, dass das Polizeikommissariat Buxtehude (Telefonnummer 04161-647115) um Ihre Unterstützung bittet, sollten Sie Hinweise zu dem Unfallhergang machen können.


Presseberichte:

Schreibe einen Kommentar