VGH unterstützt Feuerwehr, Vorteile auf beiden Seiten:

Bereits im Juni letzten Jahres hat die Ortsfeuerwehr Sauensiek neben Apensen als 2. Ortswehr der freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Apensen einen mobilen Rauchvorhang von der VGH Versicherungsgesellschaft und dem VGH-Versicherungsbüro Daniel Evers aus Apensen mit seinem Team erhalten. Nun Bedanken sich Ortsbrandmeister Mark Dallmann, Stellvertreter Jens Ockelmann und Sicherheitsbeaftragter Jörg Fischer für die Bereitstellung dieses einsatztaktischen Mittels bei Daniel Evers und der VGH.
Für die Feuerwehr ist dieser Vorhang eine große Bereicherung im Einsatzgeschehen der Brandbekämpfung. Aufgrund mitgeführter Schläuche oder Sicherungsleinen können einige Türen nicht wieder geschlossen werden, sodass eine Ausbreitung von Brandrauch in den übrigen Gebäudeteilen unumgänglich ist. Der Rauchvorhang ist in kürzester Zeit durch eine Person in Stellung gebracht. Durch den Einsatz eines mobilen Rauchvorhanges bleiben nicht verrauchte Gebäudeteile weitgehend rauchfrei wenn Türen zum Brandbereich geöffnet werden müssen. Dieses vereinfacht die Durchsuchung der Räume nach vermissten oder gar verletzten Personen. Die Kameraden/innen der Feuerwehr können den Rauchvorhang einfach in beide Richtungen durchgehen, für Erkundungen unterdurch in den Brandbereich hineinschauen (Brandrauch breitet sich von der Decke nach unten aus), Schläuche und weiteres Material kann einfach durch die offenstehende Tür hindurchgeführt werden und für taktische Ventilationen kann der Vorhang einfach hoch gehängt werden.
Für alle Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Apensen werden durch den Einsatz dieser Rauchvorhänge und die daraus resultierende reduzierte Ausbreitung von Rußpartikeln persönliche Werte, welche z.T. mit Geld nicht wieder zu beschaffen wären, geschützt.
Die Versicherer profitieren ebenso, indem entsprechend geringere Schäden zu regulieren sind.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.